Kursbericht

Tag 1 Sonntag: Sie werden um 18.15 Uhr am Bahnhof in Netstal von einem unserer Instruktoren empfangen. Nachdem Sie die nahegelegene Unterkunft bezogen haben, geht es per Fahrrad (ca.5 Min.) zum Flugplatz. Dort werden Sie vom Kursleiter begrüsst: Nach  einer  Vorstellungsrunde und ersten Informationen zum Kursablauf schliessen Sie den Tag mit einem kurzen Theorietest ab. Um ca. 20.30 Uhr sind Sie zurück in der Unterkunft zum Nachtessen.

 

Tag 2 Montag: Wir erklären Ihnen die Vorschriften des Flugplatzes und Sie lernen , wie man das Flugzeug bereitstellt. Nach dem Mittagessen können Sie bereits ein erstes Mal in die Luft! Bei diesem Flug werden wir Ihnen alles step by step erklären und Sie dürfen schon selber ans Steuer.

 Flugzeug betanken  Bestes Flugwetter
 Teamwork beim Putzen Die Flugzeuge sind wieder bereit für den nächsten Einsatz
   
Tag 3 Dienstag: Nach der morgendlicher Theorie steht der nächste Flug auf dem Programm. Bereits können Sie die Checkliste selbst-ständig durcharbeiten. Wir zeigen Ihnen verschiedene Fluglagen, erklären Ihnen die Flugplatzgeografie und zeigen Ihnen die Arbeits-Lufträume. 
 Die Checkliste besteht aus 4 Seiten   Anflug auf die Piste 01 in Mollis
 

Tag 4 Mittwoch: Steigflüge, Kurven links, Kurven rechts und Sinkflüge stehen auf dem Programm! Diesen Flug bewältigen Sie bereits mit grosser Selbständigkeit. Wichtig: Trotz etwas Druck nicht vergessen, die schöne Landschaft zu geniessen! Der Tag wird mit einem Theorieblock sowie einem Briefing für den Flug Nr. 4 abgerundet.

 Der Lohn für eine seriöse Flugvorbereitung:...  ...eine fantastische Stimmung über dem Zürichsee
 

Tag 5 Donnerstag: Ein weiterer Tag mit vielen Informationen und fliegerischen Herausforderungen folgt. Theorie - Briefings - fliegen - Debriefings - Checklisten lernen usw....! Langeweile kommt bestimmt nicht auf, es gibt immer etwas zu tun :-)

Gut vorbereitet ist halb geflogen Pilotin am Steuer
 

Tag 6 Freitag: Am Freitag finden in der Regel zwei Flüge statt: Zunächst absolvieren Sie einen "klassischen" Trainingsflug mit verschiedenen Fluglagen und Konfigurationen,  zweitens werden wir einen Flug machen der leicht erhöhte G-Belastungen bringt und auch betreffend Fluglagen etwas über den normalen Bereich hinausgeht. Anschliessend entlassen wir Sie ins wohlverdiente Wochenende!

Zufriedene Flugschüler und Instruktoren am Ende der ersten Woche

 

Tag 7 Montag: Gut ausgeruht aus dem Wochenende, geht es mit vollem Programm weiter. Neu dazu kommt der Flugfunk, welchen Sie nun selber übernehmen. Weiter stehen simulierte Platzrunden auf dem Programm. Dieser Flug vereint sämtliche bis anhin gelernten Elemente wie Fluglagen halten, Speeds halten, steigende und sinkende Kurven, Durchstartverfahren und eine genaue Checklisten-Arbeit!

Zu Besuch... ...PC-7 der Armee.Es dürfen alle mal probesitzen
 

Tag 8 Dienstag: Sie absolvieren das gleiche Programm wie am Montag, jetzt aber auf dem Flugplatz mit "richtigen" Landungen auf der Piste. Die unten aufgezeichneten Procedures sehen komplizierter aus als sie in Wirklichkeit sind, keine Sorge ;-)

 

Tag 9 Mittwoch: Heute erleben Sie das Highlight des Kurses, wir fliegen zum Flugplatz Emmen oder Dübendorf (je nach Wetter). Nach einer gründlichen Flugplanung sind Sie in der Lage einen Flug von A nach B strukturiert durchzuführen. Meistens bleibt auch Zeit, um nochmals etwas "Airwork" zu betreiben. So sind Sie optimal für den abschliessenden Überprüfungsflug mit dem Militär-Inspektor vorbereitet.

Der Fluglehrer gibt nützliche Tipps Die wichtigen Punkte sind markiert
Unterwegs Richtung Dübendorf Cleared to Land Runway 11
Mission completed, zurück in Mollis
 

Tag 10 Donnerstag: Der grosse Tag ist gekommen, heute können Sie das Gelernte dem Inspektor bzw. dem Militärpiloten präsentieren.Vor dem Flug gibt es wie immer ein ausführliches Briefing bei welchem Sie noch offene Fragen klären können. VIEL ERFOLG!!

Los geht es - up in the Sky! Beim Debriefing
 
Tag 11 Freitag: Zusammen mit den beiden Fluglehrern und dem Inspektor besprechen Sie ihre Leistungen während dem Kurs. Die erfolgreichen Absolventen erhalten eine Empfehlung zum Berufs - bzw. Militärpiloten, die Türe in die Aviatik steht somit weit offen!